Im Notfall

Ansprechpartner

In akuten seelsorglichen Notfällen erreichen Sie

Pfarrer Löwe unter: 03521 469612   oder  0152 29964562 
Kaplan Scholz unter: 03521 469616  oder   0152 29947114
Pfarrer Gatz unter: 03523 87015 oder 0152 29954721  . 

Gewalt gegen Frauen 
Für Frauen, die von Gewalt bedroht oder betroffen sind, gibt es eine kostenlose Hotline des Bundesfrauenministeriums (https://www.hilfetelefon.de). Unter der kostenlosen Telefonnummer 08000/116016 sind rund um die Uhr vertraulich und anonym Ansprechpartnerinnen zu erreichen. Auch wenn die Anruferinnen kein Deutsch sprechen können , erhalten sie beim Hilfetelefon Unterstützung: Dolmetscherinnen bieten Beratung in vielen Sprachen. Dazu gehört auch das Angebot der Online-Beratung für hilfesuchende Frauen.Das Hilfeangebot des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich zu jeder Zeit anonym, kompetent und sicher beraten zu lassen. Ob Gewalt in Ehe und Partnerschaft, sexuelle Übergriffe und Vergewaltigung sowie Stalking, Zwangsprostitution oder Genitalverstümmelung – Beraterinnen stehen hilfesuchenden Frauen zu allen Formen der Gewalt vertraulich zur Seite und leiten sie auf Wunsch an die passende Unterstützungseinrichtung vor Ort weiter. Der Anruf und die Beratung sind kostenlos. 

Christliche Telefonseelsorge 
Des weiteren stehen die Berater der christlichen Telefonseelsorge (http://www.telefonseelsorge.de) kostenlos und rund um die Uhr als Gesprächspartner zur Verfügung unter 0800/1110111 und 0800/1110222. Auch ein ebenfalls anonymer online-chat ist dort möglich. 

Ehe-, Familien- und Lebensberatung 
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Beratungsstellen der Ehe-, Familien- und Lebensberatung (EFL) sind Ansprechpartner, wenn eine Beziehung in die Krise kommt. Zugleich verstehen sie sich auch als Ansprechpartner für Menschen in schwierigen Lebenssituationen und anderen Krisensituationen.Zur Internetseite der Ehe- Familien- und Lebensberatungsstelle des Bistums Dresden-Meißen gelangen Sie überhttp://www.efl-bistum-dresden-meissen.de