Familiengottesdienste im Advent – 1.+2. Teil hier zum nachlesen…

Familiengottesdienste im Advent - 1.+2. Teil hier zum nachlesen... 1

1. – 4. Advent jeweils 11:00 Uhr St. Benno Kirche Meißen.

Wir möchten auch in diesem Jahr alle Familien an den 4 Adventssonntagen in die St. Benno Kirche Meißen zu einem Familiengottesdienst einladen.

Eine fortlaufende Geschichte “Die kleine Glocke die nicht läuten wollte” mit Bildern, wird uns durch die Adventszeit begleiten und dabei helfen, uns auf Weihnachten vorzubereiten.

Inhaltlich nimmt die Geschichte Bezug zum jeweiligen Sonntagsevangelium.

Für die Kinder bis ca. 2. Klasse wird es eine spezielle Kinder-Katechese dazu geben und ein kleines Bastelangebot. Dafür liegt ein bestätigtes Hygienekonzept vor.

Es sind Familien mit Kindern aus allen Gemeinden unserer großen Pfarrei herzlich willkommen!


1. Advent – der Start, Beginn der Vorbereitungszeit auf Weihnachten.

Der Text des Evangeliums sagt uns: Wir sollen wachsam sein, sollen uns vorbereiten, denn wir wissen nicht, wann der Menschensohn kommt.

In der Geschichte heißt es: „Die Taube Felidia macht sich Gedanken warum die kleine Glocke nicht läutet. Sie wartet geduldig und schläft darüber ein.“

Familiengottesdienste im Advent - 1.+2. Teil hier zum nachlesen... 2

Es wird Nacht – es wird dunkel. Ein alter Brauch ist es, wenn man auf jemanden wartet oder an jemanden denkt, ein Licht ins Fenster zu stellen. Deshalb haben wir Fensterlichter gestaltet und am Ende des Gottesdienstes an die Gemeinde verteilt. Dieses Licht kann gerade jetzt Hoffnung und Zuversicht bringen und soll weiter verschenkt werden.

2. Advent

Der Text des Evangeliums sagt uns: In der Gegend des Jordans verkündet Johannes die Taufe zur Vergebung der Sünden. Er ruft den Menschen zu: „Bereitet dem Herrn den Weg“

In der Geschichte heißt es: Felidia möchte der kleinen Glocke helfen, sie soll mit den anderen Glocken läuten können – aber wie? „Gute Worte helfen, sagte die Krähe Carol“ – aber welche? Die Suche beginnt.

Auch wir Christen sind auf der Suche: nach dem richtigen Wort, nach Erklärungen und Beweisen für unseren Glauben, nach dem richtigen Weg. Der Glaube lässt sich nicht beweisen, er lebt vom Zeugnis. Und ein authentisches Glaubenszeugnis hat große Strahlkraft nach außen, bringt Licht in die dunkle Welt.

Die mit den Kindern gebastelten Sonnen – mit offenen Händen, die nach außen strahlen, sollen uns den richtigen Weg zeigen und manch Dunkelheit im Advent hell machen.

Familiengottesdienste im Advent - 1.+2. Teil hier zum nachlesen... 3

Mit dem Kanon:

Lasst uns strahlen, lasst uns strahlen

in die Welt, in die Welt

gebt die Liebe weiter, gebt die Liebe weiter

die Gott uns schenkt, die Gott uns schenkt ….

wurde der Familiengottesdienst beendet