INFORMATIONEN AUS DEM PFARREIRAT

INFORMATIONEN AUS DEM PFARREIRAT 1

Der Pfarreirat hat sich am 6. Juli zu seiner 3. Sitzung in Coswig getroffen.

Anknüpfend an die gemeinsame Klausur mit dem Kirchenvorstand am 5. Juni hat sich der Pfarreirat weiter intensiv mit aktuellen Überlegungen beschäftigt, das Pfarrgrundstück in Weinböhla teilweise zu veräußern und auf dem verbleibenden Grundstückteil ein neues Gemeindehaus zu errichten. Die Entscheidung über dieses Vorhaben betrifft die gesamten Pfarrei und muss deshalb vom Pfarreirat und vom Kirchenvorstand mit Blick auf die Zukunft aller unserer kirchlichen Orte einhellig getroffen werden. Angesichts dieser Tragweite wird sich der Pfarreirat zunächst eine grundsätzliche und gesamthafte Position zur pastoralen Entwicklung aller kirchlichen Orte der Pfarrei erarbeiten und dabei die gegebenen Rahmenbedingungen (z. B. prognostizierte Zahl der Gläubigen, der Gottesdienstbesucher an Sonntagen, Personalschlüssel, Demografie und Gebäudesituation vor Ort) berücksichtigen. Dies geschieht im engen Zusammenwirken mit allen Ortskirchenräten. Erst danach ist eine Entscheidung zum Neubau eines Gemeindehauses in Weinböhla möglich.

Wir hoffen zuversichtlich, dass die Pandemielage weiter entspannt bleibt, so dass sich die Gruppen und Kreise unserer Pfarrei nach den Sommerferien wieder treffen können. Das gilt in besonderem Maße auch für die Kinder- und Jugendpastoral. Um unseren Kindern und Jugendlichen einen Raum zu bieten, in dem sie sich frei entfalten können, sieht das Konzept der Pfarrei eine dreistündige Präventionsschulung aller ehren- und hauptamtlich Mitarbeitenden vor. Diese wird von Frau Händler und Herrn Kaplan Kreher am 22. Juli von 18:30 Uhr bis 22 Uhr angeboten. Ehrenamtliche Helfer der RKW und die Begleiter der Firmfahrt haben in dieser Schulung Vorrang.
Darüber hinaus sind alle Interessierten herzlich eingeladen, sich ebenfalls anzumelden. Anmeldetermin ist der 12.7.2021. Der Ort der Schulung wird sich nach dem Teilnehmerkreis richten und rechtzeitig bekanntgegeben. Rückfragen und Anmeldungen sind bei Frau Händler, bei Herrn Kaplan Kreher oder unter der Mail-Adresse (praevention@sanktbenno.de) möglich.

Für die Gottesdienste ermöglicht die neue Corona-Schutzverordnung des Bistums seit dem 1. Juli Lockerungen, sofern die Sieben-Tage-Inzidenz unter 10 liegt. Ob und inwieweit davon Gebrauch gemacht werden kann, ist vor Ort anhand der konkreten räumlichen Gegebenheiten durch die Ortskirchenräte und das hauptamtliche Pastoralteam zu entscheiden. Bis auf weiteres beibehalten werden soll die durchgängige Kontaktnachverfolgung.

Die nächste Sitzung des Pfarreirates findet am 21. September in Coswig statt.

gez. Stephan Löwe, Pfarrer
gez. Michael Golsch, Vorsitzender des Pfarreirates