Online-Emmaus-Gang

Online-Emmaus-Gang 1

Herzliche Einladung, Sie können mitgestalten, auch inhaltlich.

Online-Emmaus-Gang – nachdem wir im vergangenen Jahr mit einer Online—Auferstehungsfeier und Christmette doch so viele Gemeindemitglieder erreichen konnten, freuen wir uns sehr, dass sich Ulrike Titze und Andreas Golinski erneut zu einem österlichen Projekt bereiterklärten.
Nach heutigem Stand können alle Gottesdienste der Kar— und Osterliturgie gefeiert werden, dürfen aber die Dauer von einer Stunde nicht überschreiten. Dadurch werden viele der so großartigen liturgischen Zeichen und Gesten nicht möglich sein, u. a. ein gemeinsamer Gottesdienst und Emmausgang am Ostermontag nach und in Weinböhla.
Wir haben uns entschlossen, an diesem Tag in allen Ortskirchen Gottesdienste zu feiern, und zusätzlich einen Online-Emmaus-Gang anzubieten.

Wir bitten Sie dabei um Ihr Mitwirken. Die beiden Emmausjünger flüchten nach Jesu Tod aus Jerusalem und teilen miteinander ihre Sorgen und Nöte. Was macht Sie zurzeit traurig? Was macht Ihnen in diesen Zeiten Sorge?
In diesem Austausch erfahren und erleben Sie plötzlich den auferstandenen Herrn.
Bei welchem Wort Jesu brennt Ihnen das Herz? Welche Botschaft des Evangeliums schenkt Ihnen Hoffnung?

Gerne möchten wir Ihre Gedanken und Hoffnungen aufgreifen und diese in
anonymisierter Weise den anderen mitteilen. Dazu finden Sie im Eingangsbereich der Kirchen vorbereitete Zettel, mit der Bitte, diese (vielleicht auch nach einem Gespräch mit ihrer Familie, im Bekannten— oder Freundeskreis) am Wochenende 27. und 28. Februar in ihren Sakristeien abzugeben.

Wenn Sie sich lieber persönlich mit Ulrike Titze in Verbindung setzen wollen, dürfen die OKR—Vorsitzenden, deren E—Mail und Telefonnummer weitergeben.